zur St.Bonifaz Homepage
Übersicht | Service | Suche | 
zur Andechs Homepage
Home / ABTEI / Generalsanierung /

Konzept

Ziel der Generalsanierung ist die Zukunftssicherung des Klosters. Eine klare Zuordnung von Klausur- und Gästebereich soll ungestörtes klösterliches Leben und Gastfreundschaft ermöglichen.

Ausgangslage

Das denkmalgeschützte Klostergebäude wurde 1835 – 1850 erbaut und im Zweiten Weltkrieg zu einem großen Teil zerstört. Seit dem Wiederaufbau nach dem Krieg mit den damaligen bescheidenen Mitteln wurde es nicht mehr durchgreifend saniert, da zunächst der Aufbau der Basilika, die Errichtung des Pfarr- und Bildungszentrums sowie zuletzt der Bau des Sozialhauses im Vordergrund standen und alle finanziellen Kräfte der Abtei beanspruchten.

Ziel: Zukunftssicherung des Klosters

Durch die Straffung der Funktionen und Trennung von Klosterkonvent und Gästebereich soll ungestörtes klösterliches Leben und Arbeiten ermöglicht werden. Die Trennung erscheint mehr als notwendig, da eine geistliche Gemeinschaft, die stark im pastoralen und caritativen Bereich und noch dazu im Zentrum einer Stadt tätig ist, einen Rückzugs- und Sammlungsort benötigt, an dem gemeinschaftliches Leben auch für eine kleinere Gemeinschaft gut möglich ist.

Dabei ist die Wiederherstellung bzw. Anlehnung an das ursprüngliche Baukonzept des historischen Klostergrundrisses die Grundlage des Sanierungskonzeptes. Die vorhandene bauliche Originalsubstanz und Details wurden in die Planung integriert.

Enge Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege

Die qualitative Sanierung und Mängelbeseitigung erfolgt in enger Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD). Der historische Klostergrundriss – der Gesamtduktus der Anlage - wird wieder zur Geltung gebracht durch Entfernen von nachträglichen Ein- und Umbauten.

Erforderliche Maßnahmen

Dringend erforderlich sind Maßnahmen zu Brandschutz, energetischer Sanierung, Feuchteschutz, Sanierung der Fenster, Fassaden und Dächer, Schadstoffbeseitigung, Bibliotheksorganisation, Schaffung von zeitgemäßer Wohnqualität durch Sanierung von Heizung, sanitären und elektrotechnischen Einrichtungen sowie der Kommunikationstechnik.

FÖRDERER UND ZUSCHUSSGEBER

machen die Sanierung möglich mehr

ABT JOHANNES und FR. EMMANUEL

zur Generalsanierung mehr

Ansprechpartner

Martin Glaab - Öffentlichkeitsarbeit
Straße:Karlstraße 34
Ort: 80333  München
Telefon:08152-376-290
Fax:08152-376-450290
Email:zum Formular